Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 Treffpunkt Klassik

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Francis Poulenc: "Mouvements perpétuels" Schmidt Verdery Duo Claude Debussy: "Danses sacrée et profane" L 103 Catherine Beynon (Harfe) Orchestre Philharmonique du Luxembourg Leitung: Emmanuel Krivine Franz Schubert: 5 Menuette mit 6 Trios D 89 Lorenzo Coppola (Klarinette) Javier Zafra (Fagott) Teunis van der Zwart (Horn) Isabelle Faust, Anne Katharina Schreiber (Violine) Danusha Waskiewicz (Viola) Kristin von der Goltz (Violoncello) James Munro (Kontrabass) Anton Wranitzky: Allegro giusto aus dem Violinkonzert C-Dur op. 11 Veriko Tchumburidze (Violine) Münchener Kammerorchester Leitung: Howard Griffiths Gaetano Donizetti: Concertino D-Dur Marc Grauwels (Flöte) Orchestre Symphonique de la Radiodiffusion Belge Bruxelles Leitung: André Vandernoot Maurice Ravel: "Menuet antique" Florian Uhlig (Klavier)

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch Musikliste: Joseph Haydn: 3. Satz aus dem Violinkonzert A-Dur Hob VIIa Kammerorchester Berlin Violine und Leitung: Katrin Scholz Hermann Kretzschmar: Scansonate Nr. 8 op. 13 in c-Moll (Pathétique ) Hermann Kretzschmar (Klavier) Carl Nielsen: Hahnentanz aus der Oper "Maskerade" Schwedisches Radio-Sinfonieorchester Stockholm Leitung: Esa-Pekka Salonen Hubert Giraud: Sous le ciel de Paris Zaz und Pablo Alborán (vocal) SWR Big Band Wolfgang Amadeus Mozart: "Figaros Hochzeit", Duett Gräfin-Susanna (3. Akt), bearbeitet für Harmoniemusik Linos-Ensemble Antonio Vivaldi: Konzert für 2 Flöten, 2 Oboen, Fagott, Streicher und Basso continuo B-Dur RV 162 Concerto Köln Clara Schumann: Scherzo d-Moll op. 10 Konstanze Eickhorst (Klavier) Eldo Di Lazaro: La piccinina Gianluigi Trovesi (Klarinette) Gianni Coscia (Akkordeon) William Boyce: 1. Satz aus der Sinfonie B-Dur op. 2 Nr. 1 Academy of Ancient Music Leitung: Christopher Hogwood Georg Friedrich Händel: Grobschmied-Variationen aus der Suite für Klavier Nr. 5 E-Dur HWV 430 Murray Perahia (Klavier) Maurice Ravel: 4. Satz Rigaudon aus der Suite "Le tombeau de Couperin" London Symphony Orchestra Leitung: Claudio Abbado Franz Schubert: 4. Satz aus dem Streichquartett D-Dur D 94 Leipziger Streichquartett Roman Wasserfuhr: Rocholz-Korosak Wasserfuhr Ensemble Billy Strayhorn: Take the A-train Wolfgang Weth (Klarinette) und Ensemble Pierre Prowo: 1. Satz aus der Sonate für Altblockflöte, Violine und Basso continuo d-Moll 4 Times Baroque Franz Liszt: Das Wandern, Transkription des Schubert-Lieds Jewgenij Kissin (Klavier) Henry Lodge: Temptation Rag Benny Goodman Sextett 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 03.06.1989: In Karlsruhe wird das ZKM gegründet Von Marie-Dominique Wetzel 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Psychopharmaka - Ausschleichen statt absetzen Von Martin Hubert Psychopharmaka sind Medikamente, die psychotische Symptome wie Halluzinationen, Wahnvorstellungen oder Denkstörungen unterdrücken. Heilen können sie nicht, rufen aber oft schwere Nebenwirkungen hervor. Mehr als die Hälfte der Betroffenen setzt die Psychopharmaka daher ab. Allerdings gibt es dabei Probleme ähnlich einem Entzug. Manche Psychiater fordern daher, Patienten frühzeitig beim "Ausschleichen" zu begleiten. Andere setzen auf völlig neue Methoden, um nebenwirkungsarme Medikamente zu kreieren. (Produktion 2018)

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Don Quijote in der Musik (2) Mit Sylvia Roth

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Klavierabend Marc-André Hamelin Schwetzinger SWR Festspiele RETRO Marc-André Hamelin (Klavier) Joseph Haydn: Klaviersonate e-Moll Hob. XVI Nr. 34 Robert Schumann: Carnaval op. 9 Stefan Wolpe: Passcaglia aus "Vier Studien über Grundreihen" Gabriel Fauré: Nocturne Nr. 6 Des-Dur op. 63 Franz Liszt: "Reminiscences de Norma de Bellini" (Konzert vom 5. Juni 2011 im Rokokotheater) Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Es-Dur KV 16 Freiburger Barockorchester Leitung: Gottfried von der Goltz (Konzert vom 23. Mai 2007 im Rokokotheater) Unspektakulär, fast nüchtern wirkt Marc-André Hamelin, wenn er die Bühne betritt. Wenn sich der kanadische Pianist aber hinsetzt und zu spielen beginnt, eröffnet sich ein Kosmos an musikalischer Tiefe, atemberaubender Virtuosität und gestalterischer Klugheit. Farben, Poesie, Spielwitz, künstlerische Sensibilität, für Marc-André Hamelin je nach Bedarf verfügbar, je nach Werk, je nach seiner musikalischen Absicht. Bei seinem Konzert im Schwetzinger Schloss spielte er u. a. eine Klaviersonate von Joseph Haydn, "Carnaval" von Robert Schumann und die Norma-Fantasie von Franz Liszt. Dann die erste erhaltene Sinfonie Wolfgang Amadeus Mozart mit dem Freiburger Barockorchester. Acht Jahre ist Mozart alt, komponiert, weil der Vater krank im Bett liegt und in der Wohnung niemand üben darf. Heraus kommt ein ganz orchestral gedachter, durch Kontraste belebter Klangraum.

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Einsamkeit - Die verborgenen Freuden Von Martin Hecht Zur eigenen Einsamkeit zu stehen, das ist verpönt oder uncool. Aber der Rückzug: Meditation und Bei-sich-sein, Retreat und Hideaway. In der dauerpiepsenden digitalen Welt taucht die Sehnsucht nach off und out wie auch nach Stille und Alleinsein auf. Ist die Einsamkeit doch besser als ihr Ruf und eine Quelle von Erkenntnis, Freiheit und Heiterkeit? Martin Hecht hat einsamkeitserprobte Gesprächspartner getroffen - und auch im Selbstversuch überraschende Antworten gefunden. Es gibt sie wirklich, jene splendid isolation und die verborgenen Freuden der Einsamkeit. (Produktion 2016)

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Tante Martl(7/12) Roman von Ursula März Gelesen von Bettina Hoppe

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Benjamin Lebert: Im Zeichen der Acht Zwei wieder zum Leben erwachte Kreuzritter und sechs Teenager aus der Jetztzeit müssen sich zwischen Gut und Böse entscheiden. Denn im Freiburger Münster steht ein Kampf bevor, der über das Schicksal der Welt entscheidet. Fantasy im Schwarzwald - im neuen Jugendroman von Benjamin Lebert. Arctis Verlag ISBN 978-3-03880-033-0 324 Seiten 19 Euro Mit "Crazy" feierte Benjamin Lebert Ende der 90er Jahre einen gigantischen Erfolg, ein Roman für Jugendliche von einem Jugendlichen. Seither erschienen etliche Bücher des Wahl-Hamburgers. Sein neues wendet sich wieder an junge Leser. Lucia Gsell über "Im Zeichen der Acht", gesprochen von Sofia Flesch Baldin.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Klick mich, like mich, kauf mich - Wie weit darf Online-Werbung gehen? Es diskutieren: Adrian Lobe, Wissenschaftsjournalist, Heidelberg Markus Maczey, Kreativchef bei der Digital-Werbeagentur "Plan.Net", München Prof. Dr. Guido Zurstiege, Medienwissenschaftler, Universität Tübingen Moderation: Sina Rosenkranz Egal ob wir einen Urlaub buchen, bei Facebook posten, einen Online-Artikel lesen oder ein Video im Netz ansehen: Digitale Werbung verfolgt uns auf Schritt und Tritt und sie ist inzwischen so passgenau auf uns zugeschnitten, dass es schon fast unheimlich ist. Jeder Klick im Internet, jeder Kauf, jeder Kommentar wird registriert, ausgewertet und vermarktet. Und: Werbung wird immer besser getarnt. Promis posten Urlaubsfotos und platzieren dabei unauffällig bestimmte Markennamen. Internetstars geben per Video Schmink- oder Heimwerkertipps - und bewerben ganz beiläufig Kosmetik oder Bohrmaschinen. Wie weit darf Online-Werbung gehen? Welche Werbeformen werden in Zukunft noch möglich sein? Und wo sind die Grenzen? (Wiederholung vom 09.04.2018)

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Ramon "Mongo" Santamaria: Afro Blue Abbey Lincoln, Gesang Thomas jr Turrentine, Trompete Julian Priester, Posaune Stanley Turrentine, Tenorsaxofon Bob Boswell, Bass Max Roach,Schlagzeug Abbey Lincoln: I got thunder (and it rings) Abbey Lincoln, Gesang Clark Terry, Trompete, Flügelhorn Jackie McLean, Altsaxofon Jerry Dodgion, Altsaxofon Jean-Marie Alain, Piano Charlie Haden, Bass Billy Higgins, Schlagzeug

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Männergewalt - Anwältin Christina Clemm vertritt Frauen vor Gericht Moderation: Frauke Oppenberg Redaktion: Nadja Odeh Sie spricht lieber von geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen. Die sei ein Massenphänomen, sagt Christina Clemm. Es gebe keinen Ort, keine Schicht, kein Alter und keine soziale Situation, in der Frauen nicht Gewalt erlebten. Nun hat sie ein Buch geschrieben. Wut ist der Beweggrund. AktenEinsicht der Titel. Ein Gespräch über Einsichten, zu denen die Juristin nach 25 Jahren Arbeit in deutschen Gerichtssälen gelangt ist, über Ignoranz und Apathie der Gesellschaft in Sachen Gewalt gegen Frauen, strukturelle Probleme bei der juristischen Aufarbeitung, aber auch über Kampfeswille und Zuversicht.

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Schlüsselwerke

11 Bagatellen für Klavier op. 119 Beethoven 2020 Werkgespräch mit dem Komponisten Johannes Schöllhorn Von Lydia Jeschke Ludwig van Beethoven: 11 Bagatellen für Klavier op. 119 Ronald Brautigam (Hammerklavier) Ludwig van Beethoven war einer der ersten, der Sammlungen von kurzen Klavierstücken mit "Bagatellen" überschrieb. Der Freiburger Komponist Johannes Schöllhorn schätzt besonders die Sammlung op. 119 in ihrer Dichte, Frechheit und teils radikalen Kürze der Stücke - so sehr, dass er unlängst eine Bearbeitung für Trio geschrieben hat. Die Bagatelle: nur eine Kleinigkeit oder doch eher ein Konzentrat? Wir gehen der Frage nach.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 Feature

Täter in Uniform Polizeigewalt in Deutschland Von Marie von Kuck (Produktion: SWR/WDR/DLF 2018) Je brenzliger die Lage, desto lauter der Ruf nach starken Sicherheitsorganen. Doch was, wenn Polizisten selbst zur Gefahr werden? Die Liste der Vorwürfe ist lang: Anschläge auf friedliche Bürger, Misshandlungen in Gewahrsamszellen, sogar Todschlag und Mord im Dienst. Die Polizeigewerkschaft spricht von bedauerlichen Ausnahmen und schwarzen Schafen. Doch Amnesty International kritisiert strukturelle Polizei-Gewalt in Deutschland schon seit Jahren. Strafanzeigen gegen Polizisten führen auffällig selten zu einem Verfahren und fast nie zur Verurteilung der Beschuldigten.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 JetztMusik

Zeitgenössische Musik aus Kiew Von Leonie Reineke Die Geschichte der Avantgardemusik in der Ukraine ist voller Leerstellen. Im 20. Jahrhundert stieß der Wunsch nach künstlerischem Eigensinn hier immer wieder auf Verbote. Selbst seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion herrscht beträchtlicher Informations- und Aktionsmangel in puncto Gegenwartsmusik. Umso nachdrücklicher widmet sich die heutige Künstlergeneration diesem Feld. 1997 wurde an der Kiewer Musikakademie das erste Studio für elektroakustische Komposition ins Leben gerufen. Und das 2010 gegründete Vokalensemble "Alter Ratio" verzahnt Gegenwartsmusik mit der alten Kiewer Chortradition.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Louis Spohr: Konzertouvertüre c-Moll op. 12 NDR Radiophilharmonie Leitung: Howard Griffiths Christian Sinding: Violinkonzert Nr. 2 D-Dur op. 60 Andrej Bielow (Violine) NDR Radiophilharmonie Leitung: Frank Beermann Georg Philipp Telemann: "Hannover siegt, der Franzmann liegt", Oratorium TWV 13:20 Wiebke Lehmkuhl (Alt) NDR Radiophilharmonie Leitung: Reinhard Goebel Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 6 A-Dur WAB 106 NDR Sinfonieorchester Leitung: Günter Wand

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Claude Debussy: Rhapsodie Nr. 1 B-Dur L 116 Sabine Meyer (Klarinette) Berliner Philharmoniker Leitung: Claudio Abbado Joachim Raff: Sonate Nr. 5 op. 145 Ingolf Turban (Violine) Jascha Nemtsov (Klavier) Alexander Skrjabin: "Le poème de l'extase" op. 54 Orchester des Mariinskij-Theaters St. Petersburg Leitung: Valery Gergiev Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett B-Dur KV 458 "Jagd"-Quartett Jerusalem Quartet Johann Sebastian Bach: Konzert a-Moll BWV 1044 Jaime Martin (Flöte) Kenneth Silito (Violine) Academy of St. Martin in the Fields Klavier und Leitung: Murray Perahia

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Darius Milhaud: Konzert op. 278 Nebojsa Jovan Zivkovic (Marimba, Vibrafon) Österreichische Kammersymphoniker Leitung: Ernst Theis John Williams: "Angela's ashes" Ein Orchester Leitung: John Williams Peter Tschaikowsky: "Souvenir de Florence" op. 70 Netherlands Chamber Orchestra Leitung: David Zinman