Radioprogramm

NDR Info

Jetzt läuft

Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

05.56 Uhr
Morgenandacht

Thomas Raape, Pastor der evangelisch-reformierten Kirche in Hamburg

06.00 Uhr
Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

mit Nachrichten im Viertelstundentakt

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
Mittagsecho

Übernahme vom WDR

14.00 Uhr
Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

mit Nachrichten im Viertelstundentakt

17.05 Uhr
NDR Info Corona-Briefing für den Norden

17.30 Uhr
Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

mit Nachrichten im Viertelstundentakt

18.30 Uhr
Echo des Tages

Angeschlossen WDR

19.00 Uhr
Das Informationsprogramm - Die Nachrichten für den Norden.

mit Nachrichten im Viertelstundentakt

19.30 Uhr
After Corona Club mit Anja Reschke

Was macht die Corona-Krise mit uns? Mit unserer Gesellschaft? Mit unserer Welt? Noch stecken wir mittendrin - aber viele fragen sich inzwischen: Wie sieht die Zeit nach Corona aus? Für Prognosen, Visionen, Einschätzungen und auch Forderungen gibt es den After Corona Club - den Debattierclub unserer Zeit: Anja Reschke spricht mit Fachleuten aus Psychologie und Wirtschaft, Soziologie und Politik, Wissenschaft und Medizin.

19.50 Uhr
Ohrenbär - Radiogeschichten für kleine Leute

Die sieben Leben der Panagiota Ein wohlgemeinter Tritt Von Andreas Kaufmann Es liest Lisa Hrdina Aufnahme des RBB Emil möchte von Mama beim Zubettgehen zur Abwechslung kein Buch mit einer ausgedachten Geschichte hören, sondern eine, die Mama wirklich erlebt hat. So erzählt die Mutter Emil von ihrer Hündin Panagiota. Die ist zu ihrer Familie gekommen, als Mama noch ein Kind war, so, wie Emil heute. Mit dem Hund an ihrer Seite ist sie zur erwachsenen Frau geworden. Weil Panagiota sich mit ihrem stürmischen Temperament oft in große Gefahr brachte, hat Opa immer gescherzt, der Hund habe sieben Leben - wie eine Katze. Mit jedem dieser Leben, von denen Mama erzählt, wächst Emils Spannung, vom nächsten zu erfahren.

20.00 Uhr
Tagesschau

Übernahme vom ARD-Fernsehen

20.15 Uhr
Zeitzeichen

2. Juni 1920 Der Geburtstag des Literaturkritikers Marcel Reich-Ranicki Von Christiane Kopka Aufnahme des WDR "Ich erwarte, dass ich nicht gelangweilt werde. Das ist mein Hauptverhältnis zur Literatur." Für Marcel Reich-Ranicki war klar, dass auch ein Kritiker nicht langweilen darf - deshalb hat er ein Buch entweder in den Himmel gelobt oder hingebungsvoll verrissen. Mit Sätzen wie "Manchmal ist eine Schreibblockade für die Leser ein Segen!" machte er die Büchersendung "Das Literarische Quartett" zur populären Unterhaltungsshow. Reich-Ranicki war von Literatur geradezu besessen - bot sie ihm doch die Heimat, die er im wahren Leben nicht finden konnte. Während der NS-Zeit musste der deutsch-polnische Jude Diskriminierung und Verfolgung erleiden. Er wurde ins Warschauer Ghetto deportiert und entkam nur knapp dem Transport ins Vernichtungslager. In den 60er- und 70er-Jahren stieg er als Kritiker der "Zeit" und später als Literatur-Chef der FAZ zum Papst der deutschen Literaturkritik auf - eine Berühmtheit, die immer wieder auch polarisierte. Noch kurz vor seinem Tod sorgte Reich-Ranicki für einen Eklat, als er sich weigerte, den Deutschen Fernsehpreis anzunehmen. Zeitzeichen

20.30 Uhr
Redezeit - Themenabend

Was hilft gegen Lohndumping? Die Rolle von Werkverträgen in der Fleischindustrie und in anderen Branchen Moderation: Gerd Wolff In deutschen Schlachtbetrieben haben sich Hunderte - meist osteuropäische - Leiharbeiter mit dem Corona-Erreger Covid-19 infiziert. Die Bundesregierung will Konsequenzen ziehen und in der Fleischindustrie die sogenannten Werkverträge verbieten, wenn sie eine verdeckte Form der Leiharbeit darstellen. Das würde bedeuten, dass die Betriebe die Beschäftigung von Arbeitern nicht mehr Subunternehmern überlassen dürfen. Sie müssten selbst die Arbeiter unter Vertrag nehmen. So soll dafür gesorgt werden, dass soziale Mindeststandards eingehalten werden, dass Lohndumping und gesundheitsgefährdende Massenunterkünfte der Vergangenheit angehören. Doch die Arbeitnehmerüberlassung ist nicht nur ein Phänomen der Fleischverarbeitung. Es gibt sie in vielen Bereichen. Greift also das Gesetzesvorhaben zu kurz? Müsste die Gestaltung von Werkverträgen und Arbeitnehmerüberlassung generell auf den Prüfstand? Sind die Verbraucher bereit, mehr für Lebensmittel oder Serviceleistungen zu bezahlen, wenn sich dadurch Ausbeutung verhindern lässt? Um diese und andere Fragen geht es im Themenabend auf NDR Info - mit einer extralangen Ausgabe der Redezeit von 20.30 bis 22.00 Uhr. Sie erreichen uns ab 20 Uhr 30 unter der kostenfreien Service-Rufnummer 08000 - 441777 20:30 - 20:35 Uhr Nachrichten 21:00 - 21:05 Uhr Nachrichten, Wetter 21:30 - 21:35 Uhr Nachrichten Redezeit - Themenabend

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Play Jazz!

Das Jazzmagazin - Mit Thomas Haak Das Magazin aus der Welt des Jazz. Auf dem Programm stehen aktuelle CDs (darunter das "Album der Woche") und Klassiker, Porträts von Künstlern und Plattenfirmen, Konzerte, Bücher und Filme. Play Jazz! spürt Trends nach und erinnert in der Rubrik "Remember" an die großen Momente der Jazzgeschichte. Im "Fenster nach Europa" gibt es regelmäßig Höhepunkte von allen bedeutenden europäischen Jazzfestivals. Play Jazz! blickt auf die Jazz Szene im Sendegebiet und informiert in Interviews und Reportagen über die Arbeit von Clubs, Jazzinitiativen und Festivals in Norddeutschland. 22:30 - 22:35 Uhr Nachrichten

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Nachtclub Magazin

Mit Ralf Dorschel

23.30 Uhr
Berichte von heute

Angeschlossen WDR

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
Nachtclub In Concert

Avec Heimatsound Festival, Oberammergau, 26. Juli 2019 San2 His Soul Patrol Freiheiz, München, 3. April 2019 Stündlich Nachrichten, Wetter Erstsendung Mittwoch, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue

02.00 Uhr
Nightlounge

Musik, die über die Charts hinausgeht Stündlich Nachrichten, Wetter