Spezialtipp

Zum 100. Geburtstag des Bigbandleiters Kurt Edelhagen (1/2)

Bild: SWR/Willy Pragher

Dienstag, 20:03 Uhr SWR2

SWR2 Jazz Session

Zum 100. Geburtstag des Bigbandleiters Kurt Edelhagen (1/2)

Aufnahmen der 50er-Jahre beim SWF in Baden-Baden. Orchester Kurt Edelhagen

Tagestipp

Heute, 20:03 Uhr SWR2

SWR2 Jazz Session

Zum 100. Geburtstag des Bigbandleiters Kurt Edelhagen (1/2): Aufnahmen der 50er-Jahre beim SWF in Baden-Baden Von Julia Neupert Am 5. Juni wäre er 100 Jahre alt geworden - Kurt Edelhagen. Mit prägnanten Kompositionen, geschmeidigen Arrangements und einem Gespür für gute Solisten war er ein gefragter Mann, wenn es um die Leitung großer Jazz-Ensembles im Nachkriegsdeutschland ging. Und Edelhagen war ein absoluter Radiospezialist - zuerst spielte sein Orchester für den amerikanischen Soldatensender AFN, dann warb ihn der Bayerische Rundfunk ab, dann der damalige SWF in Baden-Baden - und schließlich auch noch der WDR. Aus seiner Baden-Badener Zeit präsentieren wir heute Aufnahmen aus unserem Archiv. (Teil 2, Samstag, 6. Juni, 22.03 Uhr, SWR2 Jazztime) Unbekannt: Theme Song Orchester Kurt Edelhagen Roland Kovac: Alpha Jazz Orchester Kurt Edelhagen Glenn Miller, Paul Biste: Moonlight-Serenade Orchester Kurt Edelhagen Paul Biste: Infection Orchester Kurt Edelhagen Al Hoffman, Bob Merrill, Clem Watts: Ach, Babette, backe Kuchen (If I knew you were comin" I"d"ve baked a cake) Evelyn Künneke (voc) Das Wiener Tanzorchester Stan Kenton: Abstraction Orchester Kurt Edelhagen Rolf Schneebiegl: Froschkonzert Orchester Kurt Edelhagen Richard Rodgers: Lover Orchester Kurt Edelhagen Werner Drexler: Minor inspiration Orchester Kurt Edelhagen Heinz Gietz: Fanfaren-Blues Orchester Kurt Edelhagen Heinz Kiessling: Baker 56 Orchester Kurt Edelhagen Chet Baker (tp) Matt L. Dennis: Everything happens to me Orchester Kurt Edelhagen Chet Baker (tp) William Morgan jr Lewis: How high the moon (mit Ansage) Edelhagen All Stars Don Byas (ts) Werner Drexler (p) Jack Strachey, Harry Link: These foolish things remind me of you Edelhagen All Stars Don Byas (ts) Werner Drexler (p) N. N.: I ain"t gonna tell you Caterina Valente Orchester Kurt Edelhagen George Gershwin: They can"t take that away from me Caterina Valente (voc) Orchester Kurt Edelhagen Richard Rodgers: My funny Valentine, Aus dem Musical: Babes in Arms Caterina Valente (voc) Hanne Wilfert (tp) Orchester Kurt Edelhagen Wolfgang Förster: Session for Big Band Mary Lou Williams (p) Orchester Kurt Edelhagen N. N.: Theme Song Orchester Kurt Edelhagen Lester Young: Lester leaps in Orchester Kurt Edelhagen Lester Young (sax) Miles Davis (tp) Milt Jackson (vib) Igor Strawinsky: Ebony Concerto Orchester Kurt Edelhagen Albert Mangelsdorff: Three years gone. Jam-Session Kurt Edelhagen and his Orchestra Albert Mangelsdorff (bs) Hans Koller (ts)

Konzerttipp

Heute, 20:05 Uhr NDR Blue

NDR Blue In Concert

Das tägliche Radiokonzert - Heute mit Muse (1/2) 1994 hat sich die Alternative-Rockband gegründet, seitdem haben sie sich zu einer Stadion-Rockband entwickelt, waren auch auf dem Soundtrack zu "Twilight" zu hören und sind enorm erfolgreich. Umso überraschender war die Ankündigung beim Reeperbahn Festival 2018, das Muse im verhältnismäßig kleinen Club Docks auftreten würden. Es war ein denkwürdiger Abend - und natürlich sehr voll. Wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzerts von Muse bei Europas größtem Clubfestival.

Hörspieltipp

Heute, 21:00 Uhr Bremen Zwei

Hörspiel: Der Nasse Fisch (2/4)

Noch ist Kommissar Gereon Rath neu in Berlin und das mitten in den Mai-Unruhen 1929. Der Kölner ist ehrgeizig und beginnt auf eigene Faust in einem Mordfall zu ermitteln. Dabei ist Rath eigentlich der "Sitte" zugeordnet. Umso mehr scheint der Tote aus dem Landwehrkanal eine willkommene Möglichkeit, die Karriereleiter zu erklimmen. Rath lernt Charly Ritter von der Mordkommission kennen, die als Stenotypistin mit Ermittleraufgaben dem Fall zugeordnet ist. Und die Wasserleiche bleibt nicht die einzige, die ihm Rätsel aufgibt und immer tiefer ins Fadenkreuz anderer zieht. Seine Recherchen führen ihn quer durch das Berliner Nachtleben, ins Russen-Milieu, hinein in die Berliner Unterwelt, die auf ihn aufmerksam wird. Die Hörspielserie zu Babylon Berlin Liter. Vorlage: "Der nasse Fisch" von Volker Kutscher Bearbeitung: Thomas Böhm / Benjamin Quabeck Regie: Benjamin Quabeck Produtkion: RB/WDR/rbb 2018

Featuretipp

Heute, 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Bergleute ohne Kohle? Wie der Strukturwandel die Braunkohlereviere verändert. Zum Beispiel in der Lausitz. Von Mirko Heinemann 2038 soll das letzte Kohlekraftwerk in Deutschland vom Netz gehen. Vom Verlust der an der Kohle hängenden Arbeitsplätze sind einige deutsche Abbauregionen betroffen. Die Lausitz trifft es am härtesten. In der ländlichen Grenzregion zwischen Brandenburg und Sachsen gibt es keine alternative Industrie. Nach der Wende sind hier bereits 180.000 Jobs abgebaut worden, 8.000 Arbeitsplätze werden in den nächsten Jahren verschwinden. Bei vielen Lausitzern herrscht das Gefühl: Ihre Heimat wurde dem Untergang preisgegeben. Der Bund hat den betroffenen Kohleregionen Hilfen in Höhe von 40 Milliarden Euro versprochen. Kann damit ein erfolgreicher Strukturwandel gelingen, wenn eine ganze Industrie zusammenbricht? Die Erfahrungen im Ruhrgebiet zeigen: Trotz zahlreicher Regierungsprogramme blieb die frühere Industrieregion lange Zeit abgehängt.

Podcast

Bayern 2

Marcel Reich-Ranicki - Der Kritikerpapst

Marcel Reich-Ranicki stritt nicht nur über die Literatur, er stritt ein Leben lang auch dafür, dass harte Urteile und bedingungslose Debatten die Literaturlandschaft lebendig halten. Es war ihm todernst mit dem Spiel Literaturkritik.

Hören

Hörspiel-Download

Deutschlandfunk Kultur

Rolltreppen ins Nichts

„Das hier ist die Zukunft und Sie können jetzt sagen, Sie sind dabei gewesen.“ Kultursenator Quickstedt führt eine Gruppe Journalisten über die momentan größte Baustelle Europas. Hier soll eine Cultural Event Mall entstehen, Deutschlands Antwort auf das Centre Pompidou de Paris. Private Investoren aus Hongkong und die öffentliche Hand betreiben das Projekt gemeinsam, doch gearbeitet wird schon seit einiger Zeit nicht mehr. Statt Bauarbeitern sehen die eingeladenen Journalisten überall nur Security-Mitarbeiter. Bald wird klar: Bauleiter Schmidtke ist verschwunden und mit ihm wichtige Unterlagen. Auf der Suche nach einer Erklärung brechen Lokalreporter Grimm und Volontärin Maja nachts in den künftigen Kulturtempel ein und laufen über gigantische Rolltreppen ins Nichts.

Hören